Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

June 25 2013

altenpflege
2861 1f03
altenpflege
altenpflege
altenpflege

Altenpflege in Deutschland - Einige Beispiele

Die Gesamtheit von uns wird einmal alt. Wir schieben dieses Thema gerne vor uns her. Gleichwohl betrifft es jeden. Was ist Altenpflege? Welche Ziele verfolgt sie? Das ist Inhalt dieses Schriftstücks.

Personen, die den Beruf Altenpflege ausüben, bemühen sich um alte Leute. Nicht alle können diesen Beruf ausüben. Altenpflege passiert in diversen Arten. Einige Beispiele: Pflegeheim, Hauskrankenpflege, Palliativstationen, Pflegedienste.

Die Kosten für die Hauskrankenpflege übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen. Qualifizierte Altenpfleger und Krankenpfleger übernehmen die ambulante Krankenpflege beim Versicherten daheim.

Palliativstationen sind Fachstationen an Kliniken. Es gibt sie bis jetzt nicht überall.
Die Palliativstation ist eine eigene Abteilung in einem Hospital. Auf einer solchen Station leben inkurabel kranke Menschen. Durch eine umfassende Unterstützung soll ihnen das Leben in den letzten Tagen leichter werden. In diesen Abteilungen arbeiten sowohl Altenpfleger, als auch Krankenpfleger. Da die Kosten sehr hoch sein können, lohnt sich der Abschluss einer privaten Rentenversicherung, damit einem die Kosten nicht über den Kopf wachsen.

Verschiedenartige Formen - Ein Ziel

Das Seniorenheim ist eine Einrichtung der Altenpflege, in der alte und kranke Personen ganztägig betreut und gepflegt werden. Dies kann auch vorübergehend stattfinden. Der pflegebedürftige Mensch geht dann etwa einen Monat lang ins Pflegeheim. Die Angehörigen können in der Zwischenzeit in Urlaub fahren.

Dann gibt es noch Sozialstationen. Sie werden zum Beispiel von der Diakonie betrieben. Beinahe jede Stadt mittlerer Größe hat heutzutage zumindest eine Sozialstation. Hier arbeiten etliche Altenpfleger. Sie fahren zu den kranken und pflegebedürftigen Leuten nach Hause und bemühen sich dort um sie.

Das Ziel all solcher Arten der Altenpflege ist: Die Menschen sollen eine möglichst stabile Lebensqualität erfahren. Altenpfleger unterstützen zum Beispiel bei der Hygiene und schauen bei den alten Menschen nach dem Rechten. Permanent sollte der Senior seine Zusage zum Erbringen dieser Leistungen geben.

Das Elfte Buch Sozialgesetzbuch enthält in der Bundesrepublik Deutschland die Basis der Altenpflege. Geht es um medizinische Seite, dann ist das Krankenversicherungsrecht verantwortlich. Die Paragraphenflut kann nicht darüber täuschen, dass die eigentliche Altenpflege nach wie vor von den Menschen geleistet wird.
altenpflege
2833 08d9 500
altenpflege

Was ist Altenpflege?

Das Thema Altenpflege geht uns alle an. Dabei handelt es sich, einfach ausgedrückt, um die Pflege und Betreuung von Senioren. Die Betroffenen können ihr Leben nicht mehr ohne fremde Hilfe bewältigen.

Sie hat zum Ziel, dass alten Menschen ihre Lebensqualität erhalten bleibt. Der natürliche Prozess des Älterwerdens führt dazu, dass der Mensch mit zunehmendem Alter körperlich und geistig weniger zu leisten vermag. Auch seine sozialen Fähigkeiten nehmen häufig ab.

Durch geeignete Maßnahmen gilt es daher, das eigene Leistungsvermögen eines Betroffenen solange wie möglich zu erhalten und zu fördern. Dazu gehören Alltagsverrichtungen wie Baden und Waschen oder z.B. Spaziergänge.

Im Laufe der Zeit haben sich verschiedene Formen der Altenpflege herauskristallisiert.

Sehr häufig anzutreffen ist hierzulande die Form der häuslichen Pflege. Dabei wird die Person von Mitgliedern der Familie in seiner gewohnten Umgebung gepflegt. Manchmal unterstützt eine ambulant tätige Pflegefachkraft die Familie bei der Betreuung.

Die Kosten dafür sind steuerlich ansetzbar. Professionelle Pflegedienste können häusliche Pflegeleistungen auch komplett erbringen.

Weit verbreitet ist die stationäre Altenpflege, etwa in Heimen oder Senioren-Residenzen. Alleinstehend, dement, verwitwet: Dies sind die Gründe, die den Einzug ins Pflegeheim begründen.

Laut einer Studie waren von den Frauen in stationärer Altenpflege im Jahr 2003 etwa 73 Prozent verwitwet. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer in einer stationären Einrichtung ist in den vergangenen Jahren deutlich gesunken.

Eine Sonderrolle unter den Pflegeeinrichtungen nimmt das Hospiz ein. In einem Hospiz helfen die Pflegepersonen Menschen, die im Sterben liegen.

Die Pflegepersonen widmen sich intensiv der kranken Person und kümmern sich auch um dessen Angehörige. Sogenannte palliative Pflegemaßnahmen können den im Sterben liegenden Menschen bis zum Schluss Schmerzfreiheit und maximale Lebensqualität sichern. Wichtiger als die bestmögliche medizinische Versorgung ist zu diesem Zeitpunkt die Linderung des Leids.

Zu mehr als Modeerscheinungen scheinen sich Mehrgenerationenhäuser oder allgemein das Betreute Wohnen zu entwickeln. Bei dieser Form leben ältere und jüngere Menschen zusammen in einem Haus.

Hier unterstützen die jungen Menschen die betagten Nachbarn. In dieser Form der Gemeinschaft können die Älteren sehr lange in ihrer gewohnten Umgebung leben. Hilfe kommt dabei häufig von ambulanten Pflegekräften, weiterführende Informationen unter http://www.pflege-blog.eu/.

Beim Betreuten Wohnen ziehen die Senioren in der Regel in eine abgetrennte Miet- oder Eigentumswohnung. Sie beteiligen sich an den Kosten für einen Hausmeisterservice, und ein Pflegedienst übernimmt dann häufig die Grundbetreuung der Bewohner.

Betreutes Wohnen wird in Deutschland nach DIN 77800 zertifiziert. Interessenten sollten auf dieses Gütesiegel achten. Der Verleihung geht eine Begutachtung durch anerkannte Experten voraus.
altenpflege
2761 9db0 500
altenpflege

Altenpflege - ein Job mit Perspektive

Hierauf kommt es an, wenn man als Pfleger in der Altenpflege arbeiten möchte? - Hier gibt es Lösungen auf einige Fragen. Kernpunkt ist die Betreuung älterer Menschen. Sie helfen Ihnen, die Aufgaben des Alltags zu meistern, manchmal übernehmen Sie auch Beratungsfunktionen. Außerdem sollten die Pfleger ihnen zur Seite stehen. Nicht zu vergessen: Sie übernehmen auch medizinische und pflegerische Tätigkeiten. Altenpflegekräfte legen sterile Wundverbände an. Der Arbeitsplatz einer Altenpflegekraft wird meist in einer Klinik sein oder in der mobilen Pflege. Viele jobben auch direkt in einem Altenheim oder einer Seniorenresidenz. Neu hinzugekommen ist in den letzten Jahren die Möglichkeit der Rund-um-die-Uhr-Pflege, bei der die Pflegepersonen direkt zuhause betreut werden. Wer sich mit Weiterbildungen qualifiziert hat auch die Möglichkeit, in der Pflegeberatung Leuten weiter zu helfen.

Wir den Berufs des Altenpflegers ergreift, kann sich darauf verlassen, dass die Pflege-Ausbildung genau reglementiert ist. Zum einen geschieht sie an Berufsfachschulen. Die nicht theoretischen Inhalte lernen die Azubis direkt in den Altenpflegeeinrichtungen. Wer die Ausbildung in Vollzeit erlernt, ist nach drei Jahren damit fertig. Wer Großes vorhat kann die Ausbildung auch mit einem Studium verbinden.

Die Leitmesse der Branche in Hannover

Alle die Rang und Namen haben in diesem Wirtschaftszweig treffen sich alljährlich in Hannover auf der Messe Altenpflege. Fach und Führungskräfte können sich hier über neue Produkte und Entwicklungen im Bereich Altenpflege informieren. Für jemanden, für den dieser Beruf infrage kommt, kann sich hier informieren, zum anderen natürlich in einer Pflegeeinrichtung selbst. Bei diesem Beruf muss man sich wie auch praktische Ärzte, wohl um seinen Arbeitsstelle keine Sorgen machen. Immer mehr Menschen gehen in den Ruhestand und wollen auch im Alter gepflegt werden. Nicht oft sind die Familien der alten Menschen dazu bereit oder in der Lage, die Pflege zu übernehmen. Und so wird die Nachfrage nach Pflegekräften eher wachsen als nachlassen. Ein Altenpfleger verdient zwischen 1800 und 1900 Euro monatlich (brutto). Am besten ist die Bezahlung in Hamburg; dort sind es 1950 Euro. Die Vergütung der Ausbildung liegt weit darunter. Im ersten Ausbildungsjahr verdient ein Azubi zum Altenpfleger etwa EUR 600 netto.
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.
Get rid of the ads (sfw)

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl
YES, I want to SOUP ●UP for ...